Predigten

Online Gottesdienst: Fundamente – Die Würde des Menschen

Predigt von Simon Rohr vom 22. März 2020

Dieser Online Gottesdienst ist nicht einfach ein Video das abläuft. Nein, es ist eine Mischung von Texten und Videos. Das nimmt Tempo raus und öffnet den Raum, damit du Zeit hast, dich auf Gott auszurichten und deinen (seinen) Gedanken in Ruhe nachzugehen.

Willkommen zu diesem Gottesdienst

Ja, es ist ein Gottesdienst. Auch, wenn alles ungewohnt und anders ist und du jetzt vielleicht alleine zu Hause am Computer sitzt. Aber du bist nicht alleine. Genau jetzt (am Sonntagmorgen) nehmen andere Menschen auch an diesem Gottesdienst teil und lesen die gleichen Worte wie du. Mir gefällt diese Vorstellung. Als Gemeinde können wir zwar nicht am gleichen Ort sein, aber wir richten uns dennoch gemeinsam auf unseren Herrn aus.

Lasst uns zusammen beten:
Jesus Christus, danke, dass wir auf diese Art Gottesdienst feiern können. Wir wollen uns nicht mit dem aufhalten, was jetzt alles anders ist, sondern uns auf dich ausrichten. Hilf uns dabei und nimm uns mit hinein in diesen Gottesdienst und in die Gemeinschaft mit dir. Amen.

Zu einem Gottesdienst gehören Lieder, mit denen wir Gott loben. Darauf wollen wir nicht verzichten. Du bist eingeladen mitzusingen.

In der heutigen Predigt werde ich über die Würde des Menschen sprechen. Damit ist nicht etwa der Konjunktiv von "Ich werde" gemeint. Nein, gemeint ist die Erhabenheit und die Würde des Verhaltens. Doch wer entscheidet, wer würdig ist und wie kann man würdig werden, wenn man es noch nicht ist?

Also ich würde die Predigt unbedingt ansehen. 😉

Welches andere Lied könnten wir nun nach diesen Versen singen, als "Würdig das Lamm, das geopfert ist"?

Kommen wir zu den Informationen und zur Kollekte. Nächsten Donnerstagabend findet wieder das gemeinsame Gebet statt. Zünde doch um 20 Uhr eine Kerze an und stell sie in ein Fenster. Und dann bete das Vaterunser oder ein freies Gebet. Zusammen wollen wir für unsere Mitmenschen, unsere Regierung und für unsere Gemeinde einstehen.

Ebenfalls am Donnerstagabend ist wieder Kleingruppe. Ich mache euch Mut die Kleingruppe nicht einfach ausfallen zu lassen, sondern euch via Skype oder einer Telefonkonferenz zu »treffen«. Seid kreativ und haltet den Kontakt. Nutzt auch unseren Chrischona Chat, um miteinander in Verbindung zu bleiben.

Und dann wollen wir uns auch nächsten Sonntag wieder um 10 Uhr hier auf unserer Webseite treffen, um zusammen den nächsten Online Gottesdienst miteinander zu feiern.

Die Geburtstage der nächsten Woche findet ihr in unserem Intranet.

Zur Kollekte: Vielen Dank, wenn du die Chrischona Brugg auch jetzt in dieser aussergewöhnlichen Zeit weiterhin unterstützt. Du kannst das z. B. mit einer Banküberweisung oder auch ganz einfach anonym per TWINT machen.

Damit ist der erste Online Gottesdienst der Chrischona-Gemeine Brugg fast am Ende. Mir hat es Spass gemacht alles vorzubereiten und ich hoffe, für euch war es eine Freude dabei zu sein. Doch bevor wir wieder auseinander gehen, wollen wir noch ein Segenslied zusammen singen. Und wenn ihr möchtet, dürft ihr auch aufstehen... 😃
Ich verabschiede mich bereits und wünsche euch allen eine gesegnete Woche.